Daten drucken
vorheriges Tier
nächstes Tier
Name: Darwin
Status: unvermittelbar
Buchnummer: 17/0132
Rasse: Glatthaar-Mix
Farbe: rot-weiß
Geschlecht: männlich kastriert
Geburtstag: 01.01.2011 (geschätzt)
Alter: 7 J / 3 M
Einzugsdatum: 09.06.2017 (316 Tage im Verein)
Haltung: Innenhaltung
Gewicht: 982g (gewogen am: 09.06.2017)
derzeitiger Wohnort: Bergkamen (Dortmund, Münster, Osnabrück, Bochum, Bielefe)
Pate: Hildegard Mammitzsch (Schweinepate)
   
Besonderes: kastriert, Kalkablagerungen in beiden Augen, eingedrehte Krallen, tastbare erbsen- walnussgroße Knubbel am ganzen Körper, verheilte Verletzungen an beiden Ohren, schlechtes Hörvermögen, Verkalkung in der Pfote, täglich Schmerzmittel
   
Beschreibung: Darwin zieht bei uns ein. Sein Partnertier ist verstorben und die Meerschweinchenhaltung wurde aufgegeben.

Zurzeit wird er gegen Milben behandelt.

16.06.17: Eine Gewebeprobe ergab keine bösartigen Zellen. Die Knubbel scheinen also gutartig zu sein.
Dennoch wurden Entzündungszellen gefunden. Darwin wird mit Antibiotika behandelt.

27.06.17: Die Lymophknoten sind minimal kleiner, die anderen Knoten sind unverändert. Das Antibiotikum ist abgesetzt.

10.07.17: Seine Milben sind auskuriert.
Darwins Fuß wurde geröngt. Er hat eine alte Verletzung, die verkalkt ist. Diese benötigt aber keine weitere Behandlung

Aufgrund seines Gesundheitszustandes verbleibt Darwin als unvermittelbar im Verein.

31.07.2017: Bei Darwin wird eine Schwerhörigkeit vermutet. Zudem hat er eine Brückenbildung, die allerdings derzeit noch keinen Behandlungsbedarf hat. Dies wird weiterhin gut beobachtet.

10.08.2017: Darwins Knubbel sind unverändert. Er frisst gut, seine Schwerhörigkeit bestätigt sich immer mehr.

11.12.2017: Darwin geht es gut, er hört zwar immer schlechter aber er ist soweit fit.

21.01.2018: Darwins Fuß bereitet ihm Schmerzen. Er bekommt Schmerzmittel und wird einem Orthopäden vorgestellt.

27.01.2018: derzeit wird Darwin gegen Milben behandelt. Die Augenspezialistin hat eine Augenentzündung diagnostiziert. Darwin bekommt nun Augensalben. Die Verknöcherung seines Fußes nimmt weiter zu, wegen seines Alters wurde tierärztlich von einer OP abgeraten. Mit seinen Schmerzmittel lebt er zurzeit schmerzfrei.

12.02.2018: Sein Augeninfekt und die Milbeninfektion sind nun auskuriert.

23.03.2018: Darwin geht ist medikamentös gut eingestellt und kann nun in Ruhe seinen Lebensabend genießen.