Daten drucken
vorheriges Tier
nächstes Tier
Name: Uli
Status: unvermittelbar
Buchnummer: 17/0072
Rasse: US-Teddy
Farbe: schwarz-weiß
Geschlecht: männlich kastriert
Geburtstag: 21.11.2013
Alter: 4 J / 0 M
Einzugsdatum: 02.04.2017 (233 Tage im Verein)
Haltung: Innenhaltung
Gewicht: 888g (gewogen am: 05.06.2017)
derzeitiger Wohnort: Bergkamen (Dortmund, Münster, Bochum, Hamm, Lünen, Unna )
Pate: Barb Frisch (Schweinepate)
   
Besonderes: kastriert seit 11.04.17, wöchentliche Kontrolle der Perinealtasche und Zahntasche erforderlich, schlechtes Bindegewebe, bekommt Schmerzmittel
   
Beschreibung: Uli zieht gemeinsam mit vier weiteren Schweinchen bei uns ein. Die Meerschweinchenhaltung wurde beendet.

Seine Schneidezähne stehen unter Beobachtung.

11.04.17: Heute ist er kastriert worden und kann nach Abheilen der Wunden in ein neues Zuhause ziehen.

15.04.17: Leider ist seine Kastrationswunde starkt angeschwollen und er musste zum Notarzt. Jetzt bekommt er verschiedene Medikamente und wird zugefüttert, da er noch stark an Gewicht verloren hat.
Seine Zähen wurden leicht korrigiert und müssen weiter beobachtet werden.

19.04.17: Leider hat Uli beidseitig Kastrationsabzesse. Einer wurde gestern, der andere heute geöffnet und gespült.
Da er daher kaum alleine frißt wird er zugefüttert. Er bekommt Baytril und Metacam und Novalgin. Gewicht runter auf 780 g.

28.04.17: Der beidseitige, sehr große Kastrationsabzess heilt langsam. Er nimmt trotz mehrmaligen täglichen Zufütterns nicht zu da er eigenständig kaum frißt. Er frißt nur etwas frisches Gras und Heu und mit Begeisterung rote Paprika und Critical Care. Alles andere läßt er liegen.
Jetzt hat er noch Haarlinge bekommen. An Medikamenten bekommt zur Zeit ein Mittel zur Stärkung des Imunsystems.

02.05.17: Bei Uli war Freitag kein Eiter mehr in den Kastrationsabzessen. Leider am Samstag auf der linken Seite wieder Eiter. Die Wunde wurde gespült. Die Schwellung ist bis heute deutlich zurückgegangen.
Er frißt aber immer noch kaum selbst. Nimmt trotz zufütterns bisher nicht zu.

09.05.17: Der Kastrationsabzess ist endlich gut verheilt. Er nimmt langsam zu. Das Zufüttern wird reduziert.
Er bekommt weiter ein Mittel zur Stimmulierung des Immunsystems und die Haarlinge werden weiter behandelt.

25.05.17: Uli ist wieder vollständig genesen.

02.06.17: Sein unterer Schneidezahn ist abgesplittert und wird beobachtet.

06.06.17: Beim heutigen Tierarztbesuch wurden seine Zähne überprüft.
Der rechte unterer Schneidezahn ist mittig zur Wurzel hin gesplittert. Es wurden Haare und Ablagerungen entfernt.
Er frißt sehr gut, bekommt zur Unterstützung ein Schmerzmittel.

07.06.17: Uli hat leichten Matschkot. Er wurde tierärztlich untersucht und keine Parasieten entdeckt. Er bekommt ein Medikament zur Unterstützung der Darmflora.

08.06.17: Sein Zahn wächst sauber nach. In der Zahnfleischtasche sammeln sich leider immer wieder Essensreste und viele Haare. Diese muß täglich gereinigt werden.

10.06.2017: Der Matschkot ist ausgestanden. Er scheint vermutlich sensibel auf Veränderungen zu reagieren.

12.06.2017: Sein linker oberer Schneidezahn ist gerade abgebrochen. Sein Fressverhalten ist normal und er steht weiter unter Beobachtung.

27.06.17: Leider ist ihm heute der rechte oberer Schneidezahn abgebrochen. Sein Fressverhalten ist unauffällig.
Er wird die Tage dem Tierarzt vorgestellt.

05.07.2017: Die Zähne wachsen schön nach.

17.07.2017: Uli war heute beim Zahnspezialist, da seine Zähne verfärbt sind. Dies wird sich aber rauswachsen. Die Zähne stehen noch unter Beobachtung, wenn sie aber gut wachsen, darf Uli bald in die Vermittlung.

31.07.2017: Leider dauert es bei Uli noch etwas, er hat eine Pharyngitis (Rachenetzündung), die nun behandelt wird.

10.08.2017: Ulis Beschwerden verbessern sich. Am Dienstag geht es nochmal zum Tierarzt. Da er seine Perinealtasche nicht gut alleine sauber macht, muss diese wöchentlich kontrolliert und ggfs. sauber gemacht werden.

16.08.2017: Lui geht es besser. Seine Zähne werden auch besser. Weiterhin wird noch inhaliert, damit sein Pfeifen in der Stimme besser wird.

05.09.2017: Ulis Nase läuft, da sein Partnertier eine Lungenentzündung hat, bekommt er vorsorglich ein Antibiotikum

10.10.2017: Uli verbleint aufgrund seines Gesundheitszustandes als unvermittelbar im Verein.

16.11.2017: Uli läuft steif und bekommt Schmerzmittel. Am Montag geht er zum Tierarzt.